Drei Türme, ein Zeichen

Pfarreirat bezieht Stellung zur Segnung gleichgeschlechtlicher Paare

Als pastorales Gremium der Kirchengemeinde St. Nikomedes Steinfurt setzen wir in unserer Pfarrei ein sichtbares Zeichen für die Anerkennung jeder in Liebe geführten Beziehung und beziehen hierfür öffentlich Stellung. Den Wortlaut der Stellungnahme finden Sie hier:

 

Liebe Gemeinde,

vor einigen Wochen hat der Vatikan- genauer die Kongregation  für Glaubensfragen- der Segnung homosexueller Paare eine Absage erteilt. Diese deutliche Aussage und ihre Begründung fordern heraus. Die Begründung des Vatikans folgt im Kern dem Gedanken, dass eine Partnerschaft, die nicht den gegenwärtigen Ansprüchen der kirchlichen Ehe entspricht, nicht von Gott gewollt sein kann.

Viele Katholikinnen und Katholiken haben sich bereits positioniert und sprechen sich klar für die Segnung aller Paare, also auch gleichgeschlechtlicher Paare aus. Auch wir im Pfarreirat St. Nikomedes sind der Überzeugung, dass Gott dort sein will, wo geliebt wird.

Gott ist die Liebe.

Als Zeichen der Liebe zu den Menschen hat Gott in der Arche Noah Erzählung den Regenbogen gewählt. Er sagt uns damit: Mensch, ich nehme Dich an- ohne Bedingungen!

In Form der Regenbogenflagge greifen wir dieses Zeichen der Zuneigung zu den Menschen auf. Solche Flaggen wehen seit diesem Wochenende vor unseren Kirchen. Als Kirchengemeinde bringen wir so zum Ausdruck, dass bei uns alle willkommen sind, niemand wird ausgeschlossen.

In diesem Sinn freuen wir uns auf die Segensfeier für alle Paare, die wir im Mai feiern werden. Hierzu folgen rechtzeitig alle wichtigen Informationen.

Wenn Sie Anregungen und Gedanken haben, die Sie gerne mit uns teilen möchten, dann schreiben Sie uns gerne. Die Kontaktdaten finden Sie hier.