Erntedanksammlung für die Tafel

in der Kirche St. Johannes Nepomuk

Die Steinfurter Tafel ist ein ökumenisches Gemeinschaftsprojekt der evangelischen und katholischen Kirchengemeinden in Steinfurt, Horstmar, Laer und Altenberge in Kooperation mit dem Diakonischen Werk und der Caritas. Unterstützt werden hier Menschen mit geringem Einkommen, BezieherInnen von Arbeitslosengeld II, von Sozialgeld und Grundsicherung und Menschen, die durch besondere Lebenslagen in finanzielle Not geraten sind.

Das Leitungsteam der Tafel berichtet, dass aufgrund des Krieges in der Ukraine die Zahl der Neukunden und -kundinnen in der Steinfurter Tafel seit Anfang des Jahres stetig zugenommen hat. Durch die hohe Inflation, die steigenden Lebenshaltungs- und Energiekosten ist darüber hinaus zu erwarten, dass diese Zahl noch weiter steigen wird.
Um diesen Bedarf decken zu können, werden in der Tafel dringend haltbare Lebensmittel gebraucht, wie zum Beispiel: Konserven: Würstchen, Fisch, Gemüse, Suppen, Kaffee, schwarzer Tee, Kakao, Nudeln, Reis, Käse und Wurst (eingeschweißt und ungekühlt), Margarine etc.

In einer Erntedanksammlung möchte der Gemeindeausschuss Burgsteinfurt durch eine gemeinsame Aktion mit der Tafel auf die soziale Verantwortung unserer Gesellschaft hinweisen und in einer Lebensmittelsammlung die Versorgung ihrer Kunden unterstützen.

Haltbare Lebensmittel können daher vom 25. September bis 3. Oktober in der Kirche St. Johannes Nepomuk während der täglichen Öffnungszeiten in den dort bereit gestellten Körben abgelegt werden. 

Sie möchten sich aktiv in der Tafel engagieren und die ehrenamtlichen HelferInnen unterstützen?
Dann nehmen Sie gerne Kontakt mit dem Leitungsteam auf:
Harry Agethen: 0151 55477875
Antje Herz: 0177 9372781
Hans-Bernd Haverkock: 0171 5188719
oder per Email unter: tafel.steinfurt@gmx.de